Lebenslauf Vorlage für jeden Beruf

Dir steht ein wichtiger Bewerbungsprozess bevor, in dem du unbedingt punkten möchten? Dann weißt du auch bestimmt, dass dein Lebenslauf der entscheidende Faktor ist. Der Personalchef möchte einen aussagekräftigen Lebenslauf auf den Tisch bekommen, der Lust dazu macht, den Verfasser zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen und damit näher kennen zu lernen.

Wir wissen, dass es vielen Bewerbern jedoch schwer fällt, einen idealen Lebenslauf zu verfassen. Oftmals spielt Unsicherheit bezüglich des Inhalts und des Aufbaus eine Rolle. Du bist auf der Suche nach Unterstützung bei deiner Bewerbung? Du möchtest gerne erfahren, wie man einen korrekten sowie überzeugenden Lebenslauf verfasst? Dann bist du hier genau richtig!

Wähle die passende Lebenslauf Vorlage für dich:

Die Wahl der richtigen Lebenslauf Vorlage

Auf unserer Webseite bieten wir über 60 verschiedene Lebenslauf-Vorlagen in unterschiedlichen Designs an. Von modern bis klassisch, in verschiedenen Farben und Layouts kannst du alle Vorlagen sofort und kostenlos herunterladen. Suche dir zunächst in aller Ruhe den Lebenslauf aus, der zu dir passt oder sich vom Aufbau her am ehesten verwenden lässt. Du musst dir also um den Aufbau und den Inhalt keine Gedanken mehr machen, sondern lediglich noch auf deine eigene Situation anpassen.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass unsere Lebenslauf-Vorlagen mit Beispieltexten gefüllt sind. So läuft man nicht Gefahr, wichtige Angaben zu vergessen. Da man nicht alltäglich Lebensläufe schreibt, ist dies schnell einmal passiert!

MerkeAnhand unserer Vorlagen kannst du die Vollständigkeit deines Lebenslaufs im Nu überprüfen. Auch inhaltlich und redaktionell gesehen sind sie eine große Stütze. Letztendlich handelt es sich um Schablonen, die dir dabei helfen sollen, den „berühmten roten Faden“ in der Bewerbung aufrecht zu erhalten.

Lebenslauf Vorlage für jeden Beruf

Lebenslauf Vorlage für jeden BerufUnsere modernen Lebenslauf Vorlagen können für alle Alters- und Berufsgruppen verwendet werden. Egal, ob man auf der Suche nach einem Studium, einer Ausbildung, einem Praktikum oder einem neuen Job ist – die Vorlage kann für jeden Beruf und jeden Bereich eingesetzt werden. Die Lebenslauf-Vorlage kann zudem als Inspirationsquelle bei Schreibblockade oder als Idee für den eigenen Aufbau genutzt werden.

 

Auch, wenn du besonders kreativ bist- ein Muster gibt dir quasi den Rahmen vor, innerhalb dessen du dich „austoben“ kannst. Mit einem Muster oder einer Vorlage zum Thema Lebenslauf hat man bereits ein „Gerüst“ und startet somit nicht bei Null. Das hilft dir dabei, wertvolle Zeit zu sparen. Bei manchen Stellenausschreibungen gilt es nämlich, schnell zu sein.

Wenn du eine Vorlage heruntergeladen hast, dann hast du die Hälfte der Arbeit schon gespart und musst das Dokument nur noch personalisieren. Probiere es doch einfach gleich aus!

Zusätzlich findest du hier wertvolle Informationen und hilfreiche Tipps, die dir beim Schreiben eines Lebenslaufs weiterhelfen und deine Bewerbung unschlagbar machen.

Wie ist der tabellarische Lebenslauf aufgebaut?

Der tabellarische Lebenslauf beschreibt den lückenlosen Werdegang einer Person. Er ist so gestaltet, dass der Personalchef die relevanten Fakten direkt erkennen und zur Not auch nur überfliegen kann. Dabei werden einzelne Punkte nicht ausgeschrieben, sondern stichpunktartig ausformuliert bzw. aufgelistet.

Der tabellarische Lebenslauf beginnt mit Informationen zur Person. Dazu gehören persönliche Daten wie Geburtstag, -ort und die aktuelle Anschrift sowie Kontaktdaten. Danach folgt eine chronologische Auflistung der schulischen und beruflichen Ausbildung bis hin zur gewonnenen Berufserfahrung (falls vorhanden). Dies ist die klassische Variante.

Welche Inhalte gehören in einen Lebenslauf?

Angaben zur eigenen Person sowie zum beruflichen Werdegang sind Pflicht. Zukünftige Vorgesetzte sollten den Namen, den aktuellen Wohnort und das Alter des Bewerbers erfahren. Es ist allerdings keine Pflicht mehr, den Familienstand anzugeben. Personaler könnten sonst unfaire Rückschlüsse daraus ziehen (zum Beispiel baldige Schwangeschaft bei Frauen). Somit ist es also ganz egal, ob der Bewerber verheiratet, ledig oder geschieden ist. Denjenigen, der die Bewerbungsunterlagen sichtet, geht es zunächst nichts an!

InfoEin Foto ist keine Pflicht mehr, weil arbeitgeberseitig auch hier die Möglichkeit besteht, gegen das Gleichstellungsgesetz zu verstoßen. Jedoch ist es immer schöner, eine Bewerbung mit Bild abzugeben, als eine Bewerbung ohne. Ein professionelles Bewerbungsfoto hinterlässt einen seriösen Eindruck und unterstreicht die Ausdruckskraft deiner Bewerbung.

Weiterhin sollte jede Station des Werdegangs beschrieben werden. Es muss klar und deutlich werden, welche Art der Ausbildung (Studium, Berufsausbildung, Umschulung etc.) absolviert wurde und wie viel praktische Erfahrung in der jeweiligen Branche vorhanden ist. Daher dürfen auch gerne Praktika, die länger als zwei Wochen gedauert haben, aufgeführt werden.

Auch der Punkt „sonstige Qualifikationen“ kann im Lebenslauf untergebracht werden und Informationen zu Sprachkenntnissen, IT-Kenntnissen oder Weiterbildungen enthalten.

Was muss man bei einem Lebenslauf unbedingt beachten?

Es gibt einige No Gos, gegen die man auf keinen Fall verstoßen sollte. So sollte man lieber Mut zur berühmten Lücke beweisen, als diese mit künstlichen Stationen zu füllen oder gar ganz zu verschweigen.

WichtigEs ist absolut keine Schande, eine Zeit lang arbeitslos gewesen zu sein oder einfach ein wenig Zeit für sich gebraucht zu haben, um sich neu zu orientieren. Den Personalchefs ist heutzutage bewusst, dass Lebensläufe nicht mehr so geradlinig sind, wie früher. Wichtig ist nur, dass man eine Lücke im Lebenslauf vernünftig erklären kann.

Auch sollten keine Kompetenzen oder vorigen Jobpositionen geschönt werden. Wenn man beispielsweise stellvertretender Teamleiter war, sollte man nicht plötzlich Teamleiter gewesen sein, nur um kompetenter zu wirken. Insbesondere gilt diese Regel bei Sprachkenntnissen. Denn oft wird im Lebenslauf „Englisch fließend“ angegeben obwohl man nur die Grundkenntnisse besitzt. Wenn man dann aber im Vorstellungsgespräch auf Englisch interviewt wird, hat man schlechte Karten und muss mit einer Absage rechnen.

Allgemein gilt: Lieber bei der Wahrheit und authentisch bleiben, denn das wird am meisten geschätzt!

Dein fertiger Lebenslauf sollte von einem ansprechenden Anschreiben flankiert sein und in einer schönen Bewerbungsmappe samt Zeugnissen zum potentiellen Arbeitgeber gehen. Eine passende Lebenslauf Vorlage oder ein Muster findest du dazu natürlich auf unserer Webseite.