Bewerbung als Automobilkaufmann / Automobilkauffrau

Bewerbung als Automobilkaufmann / Automobilkauffrau

Bitte aktiviere das Einverständnis für den Erhalt der E-Mail

Bitte gib eine gültige E-Mail Adresse an

Bitte bestätige, dass du kein Robotor bist

Mustervorlage per E-Mail erhalten:

* Mit dem Download bin ich damit einverstanden, von lebenslaufmuster.de den kostenlosen Newsletter (kein Spam!) zu erhalten. Den Newsletter kann ich jederzeit per E-Mail an abmeldung @ lebenslaufmuster.de wieder abbestellen.

Du möchtest dich als Automobilkaufmann / Automobilkauffrau bewerben oder bist du auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz? Hier findest du eine passende Vorlage für das Bewerbungsschreiben. Alle unsere Vorlagen können kostenlos heruntergeladen und als Hilfe und Inspiration für deine Bewerbung verwendet werden

Ratgeber Lebenslauf Ratgeber für ein perfektes Anschreiben
  • Für Job und Ausbildung
    Im Download ist jeweils eine Vorlage für eine Bewerbung auf eine freie Stelle sowie für eine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz enthalten

  • Inspiration für deine Bewerbung
    Lasse dich von unseren kostenlosen Anschreiben inspirieren und nutze die Vorlage als vorbereitendes Gerüst für deine erfolgreiche Bewerbung

  • Flexible Mustervorlage
    Das Muster-Anschreiben kann beliebig nach deinen Wünschen verändert oder erweitert werden. Alle Texte lassen sich einfach durch deine ersetzen

Allgemeines Berufsbild: Automobilkaufmann / Automobilkauffrau

Egal welche Marke, welches Modell und welches Baujahr: Jeder möchte ein Auto haben. Zurzeit gibt es ungefähr 46 Millionen Autos auf den deutschen Straßen.

Für den Fahranfänger der gute Gebrauchte, für den Lieferservice den passenden Kleinbus, für den Geschäftsmann die Großraumlimousine. Ein Automobilkaufmann oder die Automobilkauffrau finden für jeden den passenden fahrbaren Untersatz.

Teile bestellen, Kunden an notwendige Termine erinnern, Rechnungen schreiben und Kredite prüfen. Auf jeden Fall ist der Alltag der Automobilkaufleute alles andere als langweilig.

Um ein Automobilkaufmann/-kauffrau zu sein, ist es wichtig mit Kunden zu reden und sie zufrieden zu stellen, an den Umsatz und den Ruf des Autohauses zu denken und organisieren zu können.

Kundenorientierung bedeutet, dass man alle Fragen des Kunden zur Technik, zu Preisen und zur Ausstattung des Autos beantwortet. Auch bei Annahmen von Reparaturaufträgen ist man als Automobilkaufmann tätig. Dabei ist es wichtig, die Kunden komplett zu informieren, wie lange die Reparatur dauert und wie viel sie ungefähr kosten wird. Denn hierbei gibt es verschiedene Regeln und Gesetze zu beachten.

Wenn neue Autos geliefert werden, ist das mit dem Preis eine relativ klare Sache. Das Auto ohne Extras kostet z. B. 20000 Euro. Jedes weitere Extra kostet mehr. Der Wert der Autos und der Extras ergibt den Gesamtpreis.

Interessanter wird es bei Gebrauchtwagen. Hier können die Automobilkaufleute mal mehr oder mal weniger Rabatte geben. Sie sollten nur sicherstellen, dass das Autohaus nicht weniger Geld bekommt, als es für den Einkauf und Überarbeitung des Gebrauchtwagens bezahlt hat. Das ist nämlich der Gewinn und damit auch das Gehalt. Hier ist dann wirtschaftliches Denken gefragt.

Persönliche Voraussetzungen

Nicht jeden Tag verkauft ein Automobilkaufmann oder Automobilkauffrau fünf Autos. Manchmal besteht der Arbeitstag aus drei Beratungsgesprächen, einer Reparaturannahme und sonst nur aus Rechnungen schreiben oder Telefongesprächen mit Autoteile-Lieferanten. Daher müssen sie ihren Arbeitsplatz und ihren Zeitplan gut organisieren.

Manchmal ändert sich die Situation innerhalb von Minuten. Dann heißt es flexibel sein und Aufgaben nach Wichtigkeit abarbeiten. Doch durch diese Herausforderung wird der Alltag nie langweilig.